Startseite > Artemisia > Artemisia

Artemisia 2016


Artemisia2015_1.jpg

Artemisia2015_2.jpg

Termine der Seminare

Termin

Ort

Thema

21.5.2016

An der Ostsee...

Kennenlernen/ Grenzerfahrungen

30.6. -3.7.2016

Heidekaten bei Wismar

Körperwochenende

31.8.-3.9.2016

Heidekaten bei Wismar

Übergangszeit


Stimmen aus dem Jahr 2014:

Zwei Mädchen:
„Mir ist es jetzt egal, was andere von mir denken.“
„Ich bin mehr zu mir selbst gekommen und habe bei allem, was ich tue, eine innere Ruhe.“

Zwei Mütter:
„Meine Tochter hat mehr Selbstvertrauen und ist gewachsen in dieser Zeit.“
„Ein großer Gewinn für meine Tochter war das Zusammensein, das Gesehen werden, es geht hier um das Mädchen; alle haben sich gezeigt, wie sie sind, Jung und Alt gemeinsam.“

Angebot von 2014 

flyer1.png

flyer2.png

Feedback von einem Mädchen aus der Artemisia 2013

Hallo ihr Lieben,

ich wollte noch mal sagen wie rund und schön ich unser Treffen fand. Ich hab mich wirklich sehr wohl gefühlt. Als ich abends dann so im Bett lag, ist mir auch klar geworden wieso: Ich habe oder hatte in diesem Kreis einfach nie Angst etwas falsch zu machen! Das ist das wichtigste! ich glaube, dass so was sehr wertvoll ist. Ich dachte, dass das vielleicht gut wäre für euch zu hören.

Artemisia - Übergangszeit für Mädchen und "Heiderosen" - Frauenzeit in der Natur

Multimedia Veranstaltung am 17.2.2014 um 19.00 im Filmbüro Wismar

1.png2.png

Übergänge im Leben sind eine herausfordernde Zeit mit Unsicherheiten und Fragen wie:
Bin ich schön? Was passiert in meinem Körper? 

Wo liegen meine Potentiale? Was sind meine Ängste und wie gehe ich damit um? Wo gehöre ich hin?
In der Pubertät suchen Eltern wie Jugendliche oft nach neuen Wegen, den Herausforderungen zu begegnen. In alten Kulturen war es üblich, in dieser Phase den Kontakt zur Natur zu stärken und Vertraute als Begleiter für junge Mädchen zu wählen.
Bei uns gibt es jetzt ein wieder belebtes Angebot einer solchen Übergangszeit, bei der Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren angesprochen sind. Einer Gruppe von max. 10 Mädchen wird die Möglichkeit geboten, eine spannende, freudige und stärkende Reise zu sich selbst zu erleben. Diese Zeit kann als Alternative oder Ergänzung für die Jugendweihe genutzt werden. Dies ist auch ein Angebot für Eltern, die für ihre Tochter eine Übergangsbegleitung zum Frau werden suchen und sie in dieser Zeit durch Verständnis und Vertrauen unterstützen und begleiten möchten.

3.png 4.png

Auf einem wunderschönen natürlichen Platz nahe der Ostsee sind vielfältige Angebote für Naturerfahrungen, Kreativität und zur Persönlichkeitsstärkung ein zentrales Anliegen unseres Zusammenseins.
Im Laufe dieses Sommers wird es drei Treffen geben. Nach einem Tag des Kennenlernens und einem verlängerten Wochenende ist der Höhepunkt  eine viertägige Naturzeit mit einem abschließenden kleinen Fest zusammen mit Familie, Freundinnen und Patinnen.

Am Montag, den 17.2. um 19.00 im Filmbüro MV  Wismar Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53 findet eine Multimedia Veranstaltung zum Thema Übergangsrituale und Artemisia Mädchenzeit statt.
Eine Diashow und ein Radiofeature des NDR Info von der vergangenen Mädchenzeit geben dem Vortrag weitere Einblicke.
Wir freuen uns auf Sie und laden Eltern, Pädagogen, Sozialarbeiter, Mütter und Mädchen ein, sich an diesem Abend dem Thema Übergangsgestaltung von Lebensprozessen zu widmen.

Das Artemisia Frauenteam Gabriele Küther-Staudler, Alenka Baerens und Martina Weiß

Artemisia     Termine:  2014
Kosten 550 € incl. Unterkunft und Verpflegung und aller zusätzlichen Materialien

Termin Ort Ankunft/ Abreise Thema
17.02.2014 Wismar Filmmuseum 19 Uhr Informationstag
10.05.2014 Ostsee
Kennenlernen/ Grenzerfahrungen
29.05.- 01.06.2014 Heidekaten bei Wismar-Ostsee
Körperwochenende
13.08.- 17.08.2014 Heidekaten bei Wismar
Ritualzeit

Artemisia- Mädchensommer 2013

Abschluss und NDR-Sendung dazu:

unser Projekt ist für dieses Jahr fast beendet, nur das Nachtreffen im Oktober steht noch aus. Wir sind sehr zufrieden und dankbar, wie alles gut gelaufen ist!
Alexa Hennings war als Reporterin 2 Nachmittage dabei, der Hörbeitrag dazu lief am 1.9. um 17.30 Uhr im "Frauenforum" auf NDR-Info  und ist dort auch nachzuhören...

Ein paar schöne Feedbacks:

Respekt! Klingt sehr stimmig und gelungen. Ich hoffe, wenn meine Tochter so weit ist, seit ihr da. Ich kann die Patin gut verstehen, sich so ein Erleben selbst auch gönnen...klingt wunderbar.
Liebe Umarmung, Renate

Ich habe eben den Vortrag im Radio gehört und möchte Euch mitteilen,dass der Beitrag unter die Haut ging. Großartige Arbeit mit vielen Ideen und Gemeinsamkeiten aller!!!!!!! Macht weiter so... Ich hoffe, dass viele den Beitrag gehört haben und das immer mehr Mädchen den Wunsch verspüren mit Euch den Weg ins Erwachsenwerden zu gehen.
Lieber Gruß Regina

Danke für die schönen Foto`s! Leider habe ich kein Mädchen zu bieten, außer meinem eigenen. Schade, das es zu meiner Zeit so etwas nicht gab. Da ich eine Patentochter habe, gebe ich dies gern weiter. Alle guten Wünsche weiterhin und herzliche Grüße, Ute

Das ist ein sehr schöner Beitrag geworden. Ich freue mich schon darauf wenn meine Mädels in das Alter kommen...
Liebe Grüße Katharina

Ich habe mir die Sendung eben angehört und wollte euch einfach nur sagen dass ich toll find das ihr so was macht! Ich glaub mir hätt das in dem Alter auch sehr gefallen und geholfen!
Liebste Grüße, Jette

Ich bin gerührt von dem Bericht … M.B.

Wow, tolle Fotos – ich brauche so etwas auch nochmal. LG, Britta

Feedback einer Teilnehmerin 2013:

Hallo Ihr Lieben,ich wollte noch mal sagen, wie rund und schön ich unser Treffen fand. Ich hab mich wirklichn sehr wohl gefühlt. Als ich abends dann so im Bett lag, ist mir auch klar geworden wieso: Ich habe oder hatte in diesem Kreis einfach nie Angst etwas falsch zu machen! Das ist das Wichtigste! Ich glaube, dass so was sehr wertvoll ist.

auftrag 2 2 begruessung fruechteteller mit reiswaffelring das tor esssen kochen festtag gemeinsame runde jurte

Eine Reise in der Natur für Mädchen auf dem Weg zur jungen Frau

Eine gute Ergänzung oder Alternative zu Jugendweihe oder Konfirmation

Übergänge im Leben sind immer eine herausfordernde und besondere Zeit mit vielen Fragen und Unsicherheiten.

In der Pubertät suchen Eltern wie Jugendliche oft nach neuen Wegen den Herausforderungen zu begegnen. Daher war es in alten Kulturen üblich, weise Älteste oder andere Vertraute als Begleiter für junge Menschen zu wählen und den Kontakt zur Natur zu stärken.

Artemisia ist eine Zeit für Mädchen die auf dem Weg zum Frausein eigene Wege und Erfahrungen suchen: euer Wesen und Körper verändert sich und ihr sucht Austausch und Beistand für eure Fragen, Träume und Zweifel.                 

Eingeladen seid ihr Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren! Ihr könnt euch im Kreis von Gleichaltrigen sowie jungen und reifen Frauen über die Fragen des Lebens austauschen.

Bin ich schön? Wo gehöre ich hin? Was sind meine Potentiale? Was ist mir wichtig? Was sind meine Ängste und wie gehe ich damit um?

Wir werden gemeinsam nach Antworten suchen, uns mit den Kräften der Natur und den Elementen verbinden, am Feuer kochen, tanzen, singen, filzen, durch die Nacht gehen und unsere Grenzen erweitern. Und natürlich bleibt auch Zeit für baden gehen, in der Sonne liegen und Geschichten erzählen.

Wir freuen uns auf eine spannende Zeit mit Euch.

Dies ist auch ein Angebot für Eltern, die für ihre Tochter eine Übergangsbegleitung zum Frauwerden suchen und sie in dieser Zeit durch Verständnis und Vertrauen unterstützen und begleiten möchten.

Beim Artemisia-Mädchensommer wird es drei Treffen geben, die sich den Schwerpunkten Grenzen, Naturerfahrung, Körperwissen und Frau sein widmen.

Der Höhepunkt ist eine viertägige Ritualzeit in der Natur im August mit einem abschließenden Fest zusammen mit Familien, Freund/innen und Patinnen. Artemisia wird geleitet von drei erfahrenen Frauen mit eigenen Töchtern sowie viel Erfahrung in erlebnispädagogischen und künstlerisch- kreativen Gruppenprozessen und in der Frauenarbeit. Dabei sind die Assistenz und Mitarbeit in der Drachinzeit der Wildnisschule Potsdam eine wichtige Grundlage für diese Arbeit.

created by Mike Homuth
nach oben